Rigging 2.Teil in Opua

Nachdem wir in Tahiti die Unterwanten tauschten, hat nun eine der Oberwanten w.o. gegeben, 3 Litzen sind gerissen. Hannes spricht mit dem Rigger, dieser warnt uns, wir sollen so nicht weitersegeln, also entschließen wir uns das gleich hier an Ort und Stelle machen zu lassen bevor wir runter in die Whangarei fahren wo wir unseren houl out haben. Die Zeit läuft uns wieder einmal davon, denn es bleiben uns nur noch 4 Tage um unseren Mast wieder ordentlich fixieren zu können. Der Rigger versucht die Schrauben die an der Außenseite der Saling nun schon seit 16 Jahren dort fixiert sind zu lösen, einer der zwei lässt sich rausdrehen doch der zweite bricht. Also muß er die komplette Saling mitsamt dem Draht am Mast abbauen und versuchen die Schrauben rauszubohren. Er schafft das nach einer Stunde arbeit, so nun kann er die neuen Drähte einfügen und den Mast damit wieder fixieren und in die richtige Position bringen. Wenn alles klappt wollen wir noch am Abend über Nacht nach Whangarei fahren ca. 90sm, denn am WE trifft eine Warmfront und eine Kaltfront zusammen und bringt schlechtes Wetter sowie viel Wind mit, da wollen wir schon sicher vor Anker sein, und am Montag Vormittag wird dann die Lilly aus dem Wasser geholt.