Martinique

In der Ankerbucht „Carlisle Bay“-Barbados wird die Zahl der Urlauber und damit die Jetski-Fahrer in unmittelbarer Nähe unserer Schiffe nahezu unerträglich. Die Jetski fahren ganz knapp an unserem Bug vorbei, da hängt ja noch unsere Ankerkette dran, drehen eine enge Kurve, um gleich nochmal das Gleiche Kunststück zu vollbringen.
Uns bleibt fast das Herz stehen, wissen wir doch wie gefährlich das ganze werden kann.
Also reicht es uns und wir flüchten regelrecht aus der Bucht, nichts wie weg, gemeinsam mit der deutschen „SY Murada“ gehen wir am 25.12.2015 Mittags Anker auf in Barbados mit Kurs auf Martinique. Wir setzen Segel und ab geht die Fahrt, wir haben den ganzen Tag und die folgende Nacht starken Atlantikschwell sowie einen Squall nach dem anderen, das heißt für uns ausreffen, einreffen, kaum Schlaf. Dafür sind wir nach einer nächtlichen Rauschefahrt mit Speed 8 kn schon früh am Morgen vor der Bucht Le Marin in Martinique. Wir staunen nicht schlecht, es sind unheimlich viele Ankerlieger da, sicher an die 100 Schiffe und dahinter noch die große Marina. Aber die Insel selbst ist wunderschön, die sanften Hügel sind mit sattem Grün überwuchert, einfach herrlich anzusehen. Kaum ist unser Anker gefallen, werden wir auch schon von „SY Murada“ zum Frühstück eingeladen, wir treffen hier auch die deutsche „SY Lily“ mit Anke u. Wolfgang. Wir verabreden uns für Nachmittag zur ersten Inselerkundung. Wir fahren mit unserem Dingi zum Ufer und werden von der bereits ortskundigen Crew der „SY Lily“ in der Kleinstadt herumgeführt. Das ist für uns absolut praktisch, wir müssen uns nicht wie sonst immer alles mühsam selber suchen, wir bekommen sämtliche Informationen aus erster Hand.
Im Handumdrehen wissen wir wo kann man am besten die Wäsche waschen, wo bekommen wir Internet, wo gibt es Schiffzubehör, wo kann man was Schweißen lassen, und am tollsten hier ist der Lebensmittelmarkt, der ist günstig und gut bestückt, ein wahres Eldorado für uns nach den letzten Inseln, endlich gibt es wieder alles zu kaufen. Und er hat auch noch einen eigenen Dinigisteg wo wir direkt mit dem Einkaufswagen ranfahren können, so easy haben wir es bis jetzt noch nie gehabt. Natürlich füllen wir unsere Vorräte wieder auf.
Wir genießen die Tage und verbringen den Jahreswechsel gemeinsam mit 3 anderen Segelyachten. In Martinique ist es nur Firmen gestattet Feuerwerkskörper zu zünden, dementsprechend ruhig verläuft Sylvester, wir empfinden das sehr angenehm, nicht das übliche absolut sinnlose geballere und gejohle.
Gleich nach Sylvester gehen wir hier in die Marina, wir müssen das obere Ruderlager erneuern, das ist nun auch geschafft und die Ruderanlage läuft nun wieder so wie es sich gehört.
Nun liegen wir vor Anker in der Bucht St. Anne wo wir schnorcheln, baden, wandern und die Seele baumeln lassen. Wir machen eine Dingifahrt rein in den Mangrovenurwald,  es ist eine kleine Einfahrt zwischen den Mangrovenwurzeln wo wir gerade so mit dem Dingi reinpassen, es ist wie ein kleiner Flußseitenarm den man reinfahren kann. Es ist relativ dunkel drin, da nur ab und zu das Sonnenlicht durchgelassen wird. Die Wurzeln der Mangroven hängen Meterweit von oben runter ins Wasser, es ist rund um uns richtiges Dickicht und wenn wir entlangfahren, krabbeln rund um uns kleine Krabben an den Wurzeln hoch, ist schon ein etwas mulmiges Gefühl da mitten in den Mangroven aber echt spannend und unbeschreiblich schön soviel Natur.

grünes Martinique

grünes Martinique

Überreste der Salinen

Überreste der Salinen

aufgelassene Standbar, schade wir wollten gerne einen Rumpunsch trinken.

aufgelassene Standbar, schade wir wollten gerne einen Rumpunsch trinken.

Club Med, hat sich die schönste Stelle gesichert.

Club Med, hat sich die schönste Stelle gesichert.

Massenhaft Vögel

Massenhaft Vögel

Krebse an den Wurzeln überall

Krebse an den Wurzeln überall

IMG_4055

Mangrovenwald

Mangrovenwald

Ob da noch wer wohnt?

Ob da noch wer wohnt?

Mangroven

Mangroven

Dingifahrt in die Mangroven

Dingifahrt in die Mangroven

südliche Bucht in Martinique

südliche Bucht in Martinique