Erbauer unseres Schiffes zu Besuch

Karla & Hans übermüdet endlich bei uns am Schiff

Karla & Hans übermüdet aber sichtlich glücklich endlich bei uns am Schiff!

17.03-19.03 Mit viel Vorfreude fieberten wir dem Ankunftstag von Hans und Karla entgegen, wir konnten es kaum erwarten sie bei uns an Board begrüßen zu können. Mittags trafen die beiden dann endlich bei uns ein, und die Wiedersehensfreude war riesengroß .  Etwas müde vom Flug begutachteten sie ihr ehemaliges Schiff, denn Hans war voller Erwartung und auch sehr interessiert wie das Schiff nach der Renovierung aussieht und was sich alles verändert hatte. Wir konnten an seinem Gesichtsausdruck schon sehen, dass Hans mit dem was er sah mehr als zufrieden war. Beide konnten kaum glauben wie toll das Schiff geworden war. Viele kleinere u. größere neue Features (Technik, Radar, Geräteträger, Solarpanels, komplett neue Segelgarderobe, Spiegelschrank im Bad usw. ) hatten wir eingebaut die unsere Lilly weiter aufwerten. Da beide sehr müde waren, beschlossen wir eine kleine Wanderung zu machen, wobei Hans mit Hannes natürlich nur über unser Schiff philosophierten. Karla und ich tauschten uns über das Boardleben und so manches Frauenthema aus, was wir beide sehr genossen. Spätabends krochen wir alle in unsere Kojen, jeder von uns mit einem glückseligen Gefühl im Herzen und Vorfreude auf den nächsten Tag.

Hans der Seebär

Hans der Seebär

Nach einem ausgedehnten gemeinsamen Frühstück, wollten wir auslaufen. Hannes steuerte die Lilly aus der Box und übergab das Ruder an Hans, der es sichtlich genoss sein selbst erbautes Schiff ein letztes Mal steuern zu dürfen. Hans und die Lilly verschmolzen wieder zu einer Einheit, wie eh und jeh standen Hans und Karla am Steuer und bedienten die Segel. Natürlich probierten wir alle zur Verfügung stehenden Segel aus, selbst bei sehr wenig Wind macht die Lilly nur mit der Fock fahrt. Da der Wind wieder mal faulenzen ging, beschlossen wir uns auf See einen chilligen Tag zu machen.

Hans in seinem Element!

Hans in seinem Element!

Gespräche von Skipper zu Skipper!

Gespräche von Skipper zu Skipper!

 

 

 

 

 

 

 
Hannes legte Musik auf und ließ so manche Schnulze aus den Lautschrpechern dröhnen, ein unbeschreiblich wohltuendes Gefühl auf einem so tollen und bestens gewartetem Schiff mit den beiden Voreignern in Erinnerungen zu schwelgen.

Karla hübsches Mädchen

Karla hübsches Mädchen

Hans gab einige Anketoden aus seinem langen Seglerleben preis, und Karla plauderte ihrerseits ebenfalls so manche lustige Geschichte aus.

Chillen

Chillen

Lilly unter SegelNach einem gelungenen Nachmittag ging es zur Heimfahrt, Karla steuerte unser Schiff mit viel Geschick durch den untiefen und engen Kanal vor unsere Anlegebox. Wo Hannes klarerweise unter Beweis stellte wie gut er mit dem Schiff rückwärts in die sehr enge Box einparken kann, das Hans sehr wohlwollend bestätigte. Rückwärts einparken ist mit unserem Schiff wirklich sehr schwierig, da wir einen ASY-Twinkiel haben und daher das Schiff erst mit relativ hoher Rückwärtsgeschwindigkeit auf das Ruder reagiert, daher ist eine gute Einteilung sehr wichtig, aber Hannes hat´s im Griff.

Karla mit Ernsthaftigkeit beim Einfahren in den Kanal.
Karla mit Ernsthaftigkeit beim Einfahren in den Kanal.

Karla u. Hans ließen es sich nicht nehmen uns zum Essen einzuladen, weiters schenkten die beiden uns einen brozenen hl. Christophorus der uns beschützen und auf uns aufpassen soll auf all unseren Wegen durch die Weltmeere. Der hat natürlich schon einen Ehrenplatz am Schiff bekommen! Vielen Dank für den begleitenden Schutz!

prüfender Blick

prüfender Blick

Genieieieiessssssen!

Genieieieiessssssen!

Leider ging die gemeinsame Zeit viel zu schnell vorbei, und nach einer erholsamen Nacht mussten wir uns schon wieder verabschieden, es war sehr emotional für uns alle, wir hatten Tränen in den Augen und wir drückten uns ein letztes mal. Den ganzen verbleibenden Tag waren wir traurig, aber die beiden werden immer mit uns mitsegeln auch wenn sie körperlich nicht anwesend sind, wir freuen uns jetzt schon auf baldiges Wiedersehen!