Mathraki

Wir laufen nach einem tollen Törn in Mathraki etwas müde ein, gehen längsseits. Mathraki ist eine kleine vorgelagerte Insel vor Korfus Westküste. Endlich sind wir in Griechenland angelangt. Nach einem Nachmittagsschläfchen genießen wir das sehr authentische Flair der Insel und sitzen Abends noch bei einem guten griechischen Wein in der Taverne. Die Leute sind sehr nett und hilfsbereit, gleich kommen wir ins Gespräch mit den Männern in der Taverne die uns erzählen, dass diese in ihrer Jugend in Amerika gearbeitet haben und deshalb so gut englisch sprechen. Spontan laden sie uns auf ein Glas Rotwein ein der selbst gekeltert wurde. Schmeckt prima! Leider ist am nächsten Morgen SE-Wind vorhergesagt und wir bekommen einiges davon in dieser Bucht ab, der Schwell der in die kleine Hafenbucht steht ist unerträglich. Unser Schiff schlägt immer wieder auf den Fendern die vor der Molenmauer hängen auf, es ruckt hart ein, das war keine gute Nacht. Wir hatten Angst um unser Schiff, wenn das noch mehr werden sollte müssen wir unverzüglich solange es noch ging weg von der Mole sonst würde unser Schiff aufgerieben. Der kleine Hafen wo wir gerade lagen, bestand aus 2 Teilen  einem Innenhafen der wesentlich ruhiger wäre, aber leider ist der so verkommen und nicht ausgebaggert, dass nur kleine Fischerboote darin Platz finden. Weiters kommt einmal Vormittag und dann noch am Nachmittag eine Fähre die auch ihren Platz beansprucht. Also beschließen wir nach einer ausgedehnten Wanderung auszulaufen und nach Korfu weiterzusegeln.

1-IMG_1343

Matharki aus der Ferne

 

Fähre in Mathraki

Fähre in Mathraki