Preveza-Lefkas

Nachdem wir unsere karibische Bucht hinter uns gelassen haben, steuern wir „Preveza“ an. Preveza ist eine kleine Stadt direkt am Eingang zum Ambrakischen Golf. Wir möchten nur dort übernachten, jedoch finden wir obwohl wir relativ früh schon angekommen sind nur schwer einen Liegeplatz, alles ziemlich voll. Nach langem Suchen, gehen wir vor Buganker. Alles festgemacht, plötzlich treibt es uns mit dem Bug immer seitwärts, und mir dem Heck zur Hafenmole, irgendetwas ist falsch. Wir kontrollieren alles der Anker hält eigentlich alles ok. Wir beobachten das Wasser und sehen an der Wasseroberfläche leichte kleine Kräuseln, wir vermuten, dass entweder was ins Wasser eingeleitet wird oder es setzt Strom ein. Wir verlegen das Schiff etwas, damit haben wir das Problem zwar nicht ganz gelöst aber es wir etwas besser. Wir beobachten weiter und nach einiger Zeit beruhigt sich das ganze und wir haben dann doch noch eine sehr ruhige Nacht. Nach dem Frühstück klarieren wir das Boot auf, tanken noch Wasser und dann geht es schon wieder raus aufs Meer mit Ziel „Levkas“. Bei gutem Wind segeln wir die Westküste von Levkas runter, eine steil abfallende Küste mit einigen Höhlen ist zu bewundern. Leider geht uns der Wind so gegen 17.00 flöten, so werfen wir unseren eisernen Gustav an. Wir fahren bei Nullwind um das Kap, und plötzlich setzt Wind ein, sofort haben wir 15 Knoten, wir wissen dass hier Fallböen auftreten können, aber das dass so abrupt geschieht ist wieder mal ein Lerneffekt für uns. Wir haben noch bis wir das Segel draußen haben den Motor mitlaufen, und fahren ziemliche Schräglage. Das soll uns bei der Ankunft in der Südspitze Levkas (Bucht Vasiliki) noch eine nette Überraschung bescheren. Wir fahren mit ganz wenig Segel 6 Knoten bis vor dem Hafen, war noch ganz spannend. Nachdem wir festgemacht haben, kontrolliert Hannes noch den Motor, und da haben wir den Salat, Motoröl hat sich unschön am Boden verteilt. Zu diesem Zeitpunkt wissen wir noch nicht wo das Öl plötzlich herkommt, also alles putzen und auf Fehlersuche gehen. Der Abend ist gelaufen, schade. Tags drauf verbringen wir den ganzen Tag damit den Fehler zu finden aber es ist alles in Ordnung wir lassen den Motor laufen, prüfen alles kein Öl tritt aus, nirgends ist was zu finden. Wir kommen uns vom eisernen Gustav ein wenig verarscht vor. Erst nach Rücksprache mit unserem Mechaniker klärt sich das Rätsel, die Schräglage die wir hatten, dürfte die Ursache gewesen sein. Wir werden weiter beobachten und sehen ob der Ölverlust wieder auftritt.

Vasiliki Ort

Vasiliki Ort

Vasiliki (Windsurferparadies)

Vasiliki (Windsurferparadies)

Bucht Vasiliki

Bucht Vasiliki

Südspitze v. Levkas

Südspitze v. Levkas

Höhlen bei Levkas

Höhlen bei Levkas

Levkas Westküste

Levkas Westküste

Wäsche trocknen unter Fahrt!

Wäsche trocknen unter Fahrt!